NRW Wirtschaftsminister Duin besucht neue Produktionshalle der KRÜGER GROUP

Für den Rheinisch-Bergischen Kreis und ganz NRW ist die Produktionsstätte und Zentrale der KRÜGER GROUP ein wichtiges ökonomisches Standbein. Mehrere Millionen Euro investierte das traditionsreiche Familienunternehmen in den Standort in den letzten Jahren, weiteres Wachstum steht auf der Agenda. Um sich die neue Produktionshalle anzuschauen und über die aktuellen Entwicklungen bei der KRÜGER GROUP zu informieren, besuchte Nordrhein-Westfalens Wirtschaftsminister Garrelt Duin (SPD) bereits zum zweiten Mal das Werk in Bergisch Gladbach. Firmengründer Willibert Krüger und Geschäftsführer Marc Krüger berichteten über die Wachstumspläne und energieeffiziente Produktion. 

Das KRÜGER-Werksgelände an der Senefelderstraße in Bergisch Gladbach gehört bereits seit den 1970er Jahren fest zur Stadt im Bergischen Land. Als europaweiter Marktführer im Bereich Instant-Produkte und einer der weltweit größten Herstellern von Süßungsmitteln mit einem Gesamtumsatz von etwa zwei Milliarden Euro ist das Unternehmen eine wichtige Säule in der nordrhein-westfälischen Wirtschaft. In der Region beschäftig die KRÜGER GROUP aktuell rund 1.200 Mitarbeiter und gehört damit zu den bedeutendsten und attraktivsten Arbeitgebern.

 

(Quelle: Timo Kuckelberg)

 

Beeindruckende Entwicklung

„Wir befinden uns auf Wachstumskurs und sind dabei sehr erfolgreich“, freut sich Marc Krüger, Geschäftsführer der KRÜGER GROUP. Doch um für die Zukunft gerüstet zu sein, braucht das Unternehmen mehr Platz. Bereits 2012/13 hat KRÜGER deshalb das Produktionsgelände um eine Kaffeerösterei und ein Hochregallager für das Kaffeekapselsegment erweitert. NRW Wirtschaftsminister Garrelt Duin (SPD) und Helene Hammelrath (SPD) besichtigten die neue Halle und lobten vor allem die moderne technische Ausrüstung, die den Menschen entlastet. „Das ist das, was manche ‚Industrie 4.0’ nennen“, kommentierte Minister Duin. „Wir haben einen hohen zweistelligen Millionenbetrag in den Ausbau des Kapselgeschäfts investiert, dürfen uns aber nicht auf unserem Erfolg ausruhen. Die Lebensmittelbranche konsolidiert sich, wir müssen vorausschauend denken und können es uns nicht leisten, neue Entwicklungen zu verschlafen“, resümiert Marc Krüger die Unternehmensstrategie. Auch der hohe Besuch zeigt sich beeindruckt: „Bei Krüger gibt es kein ‚ein wenig’ oder ‚ein bisschen’. Wenn dieses Unternehmen etwas anpackt, dann mit aller Konsequenz“, so Wirtschaftsminister Duin.

 

Energieeffizienz im Fokus

In dem neuen Produktionsgebäude geschieht vieles digital: Die körperlich schweren Aufgaben sind den Maschinen überlassen, die mit Kontrollsystemen vernetzt sind. Die gesamte technische Gebäudeausrüstung ist bis ins kleinste Detail auf Energieeffizienz ausgelegt. Ein Block-Heizkraftwerk (BHKW) ermöglicht neben der Stromerzeugung auch die Zuheizung und auch die Bewegungsmelder für die Beleuchtung sorgen für Energieeinsparungen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Der Energieverbrauch des neuen Produktionsgebäudes liegt über 30 Prozent unter dem Branchendurchschnitt und somit ebenfalls deutlich unter den gesetzlichen Vorgaben. Auch Lärmschutz, Arbeitsplatzergonomie und Sicherheit sind stets wichtige Kriterien für den Bau neuer Produktionsgebäude der KRÜGER GROUP. Die neue Produktionshalle bietet moderne Arbeitsplätze für rund 160 Mitarbeiter.

 

Über Krüger GmbH & Co. KG

Die im Jahre 1971 gegründete Krüger GmbH & Co. KG mit Sitz in Bergisch Gladbach (NRW) ist europaweiter Marktführer bei Instant-Produkten wie löslichen Kaffee-, Kakao- oder Teespezialitäten und gehört weltweit zu den drei größten Herstellern von industriellen Süßungsmitteln. Unter den Marken KRÜGER FAMILY, KRÜGER YOU, KRÜGER Day by Day und Finest SELECTION finden Verbraucher über 150 verschiedene Kreationen – vom klassischen Cappuccino über Chai Latte bis hin zur cremigen Trinkschokolade mit knapp 40 Prozent Kakaoanteil. Und das stets zu verbraucherfreundlichen Preisen. Darüber hinaus produziert KRÜGER für zahlreiche Handelspartner und stellt Halbfabrikate für viele Lebensmittelerzeuger her. In vielen Brotaufstrichen, Erfrischungsgetränken, Schokolade oder Pralinen steckt so auch oft ein bisschen KRÜGER. Mit dem hundertprozentigen Tochterunternehmen K-fee System mischt KRÜGER auch den Kaffee- und Teekapselmarkt auf. KRÜGER beschäftigt rund 4.800 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2015 einen Umsatz von ca. zwei Milliarden Euro. Die Produkte werden in rund 100 Länder exportiert. 

 

Pressekontakt

Silke Laudenberg | Marketing
KRÜGER GmbH & Co. KG
Senefelderstraße 44
51469 Bergisch Gladbach
Fon +49 2202 105-856
E-Mail: Silke.Laudenberg@krueger.de
Internet: www.krueger-unternehmen.de